Sondersitzung des Landtags – Drei Grünen-Nachrücker*innen und Wahl des Landtagspräsidiums

Zur heutigen (30. November 2022) Sondersitzung des Landtags haben die grünen Minister*innen Miriam Staudte (Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Christian Meyer (Umwelt, Energie und Klimaschutz) und Gerald Heere (Finanzen) ihr Landtagsmandat niedergelegt. Sie waren über die Landesliste in das neue Landesparlament eingezogen. Anders Kultusministerin Julia Willie Hamburg: Sie hat in Hannover ihren Wahlkreis direkt gewonnen und bleibt Landtagsabgeordnete.

Über die Landesliste nachrücken werden Rashmi Grashorn aus Hildesheim, Christian Schroeder aus Wittingen (Landkreis Gifhorn) und Britta Kellermann aus Salzhemmendorf (Landkreis Hameln-Pyrmont). Damit sind sie seit heute Mitglieder der aus 24 Abgeordneten bestehenden Grünen Landtagsfraktion.

Anne Kura, Fraktionsvorsitzende

„Ich freue mich sehr über die neuen Gesichter in unserer Fraktion und auf die gemeinsame Arbeit. Die Grüne Fraktion gewinnt mit ihnen erfahrene und vielseitige Kommunalpolitiker*innen. Den Minister*innen Miriam Staudte, Christian Meyer und Gerald Heere und somit den scheidenden Abgeordneten sagen wir Danke für die vielen Jahre als Abgeordnete und auf weiterhin gute Zusammenarbeit! Vor ihnen und uns allen liegt eine herausfordernde Zeit. Ich bin mir sicher, dass wir es gemeinsam schaffen werden, die Aufgaben zu meistern und Niedersachsen voranzubringen.“

Meta Janssen-Kucz wieder Vizepräsidentin – Grashorn und Viehoff neue Schriftführerinnen

Außerdem ging es in der heutigen Landtagssitzung um die Wahl des neuen Landtagspräsidiums. Als Vizepräsidentin wurde die Grüne Abgeordnete Meta Janssen-Kucz wiedergewählt, die dieses Amt bereits seit  November 2017 ausführt. An ihrer Seite werden zukünftig zwei grüne Schriftführer*innen stehen: die Grünen Abgeordneten Rashmi Grashorn und Eva Viehoff.

Generated by Feedzy