Einladung zur Online Veranstaltung „Vorfahrt für Fährnunft!“ Freitag, 07.Oktober 18:30Uhr-20:00Uhr

Was können der Bund und die Länder zur Sicherung der Fährverbindungen über die Elbe beitragen?

In den vergangenen Sommerwochen haben sich die Auswirkungen von Niedrigwasser (Klimakrise) und Elbvertiefung für die Fährverbindung Wischhafen – Glückstadt dramatisch verstärkt: die Verschlickung nimmt zu, die Fähren fahren immer häufiger halb beladen um nicht aufzusetzen. Die Folge: lange Wartezeiten bis in die Orte hinein und unwirtschaftlicher Fährbetrieb.

Das Zukunftskonzept des Fährbetreibers FRS ( https://www.frs-elbfaehre.de/reederei/gruene-mobilitaet-konzeptpapier) sieht u.a. die Verlegung der Anleger direkt an die Elbe und damit eine höhere Unabhängigkeit vom Wasserstand vor. Eine Halbierung der Fahrtzeit ist mit modernsten klimaneutralen Fahrzeugen möglich! Für die Umsetzung wird neben Planungs- und Investitionssicherheit vor allem die Unterstützung der Politik eingefordert.

Unsere Thesen lauten daher:

– Fähren sind Teil der Daseinsvorsorge. – Die Verbindungen sind ein unverzichtbarer Bestandteil für die zukunftsorientierte Verkehrspolitik in unserer Region und gehören in den Bundesverkehrswegeplan. – Leistungsfähige Fährverbindungen an der Küste brauchen verlässliche Finanzierungen durch den Bund und die Länder. Die bisherige Schwerpunktsetzung in Form der einseitigen Zuweisung von Bundesmitteln in den Ausbau von Autobahnen, Brücken- und Tunnelprojekten war ein Fehler. Wir wollen über die aktuelle Situation informieren und darüber diskutieren, mit welchen Impulsen die Aktivitäten für den Erhalt und Ausbau der Elbefähren gestärkt werden können – und zwar mit

Stefan Wenzel, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck, Bündnis 90/Die Grünen

Ingrid Nestle, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Sprecherin für Energiewirtschaft, Elmshorn

Tim Kunstmann, Geschäftsführung FRS Elbfähre, Flensburg

Heiner Baumgarten, Ehrenvorsitzender BUND Stade

Sandra Deutschbein, Direktkandidatin für den Landtag Niedersachsen im Wahlkreis 56 für Bündnis 90/Die Grünen. Sandra übernimmt auch die Moderation.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und rege Beteiligung.

Zugangsdaten:

Zoom-Meeting beitreten

https://us06web.zoom.us/j/81295239251?pwd=UnliYnRZWTl2cVdUMDRrUWdZNm5Gdz09

Meeting-ID: 812 9523 9251

Kenncode: 301833